Rechtsanwaltskanzlei Dr. Verena Wester

Kanzlei

Team member

Dr. Verena Wester

Rechtsanwältin

Die Kanzlei wurde im Jahr 2011 gegründet.

Das Verhältnis zwischen Mandant und Rechtsanwalt ist stets ein Vertrauensverhältnis.

Aus diesem Grund bin ich für meine Mandantschaft persönlich per Telefon, per Mail oder per Fax jederzeit erreichbar.

Die Schwerpunkte meiner Kanzlei liegen in den Bereichen des allgemeinen Zivilrechts z.B. des Kaufrechts und des Strafrechts.

Schwerpunkte

Ich bin auf den folgenden Rechtsgebieten für Sie tätig:

  • Strafrecht
  • Allgemeines Zivilrecht
  • Verwaltungsrecht/ Öffentliches Recht
  • Neben meiner Anwaltstätigkeit arbeite ich als:

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Deutschen Bundestag
  • Dozentin
  • Lebenslauf

    28.01.1980
    geboren und aufgewachsen in Solingen
    1999
    Abitur am Humboldt-Gymnasium in Solingen
    1999-2002
    Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Stadt-Sparkasse Solingen
    2002-2007
    Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum
    2007-2009
    Rechtsreferendariat am Landgericht Düsseldorf
    2010-2014
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht an der Ruhr-Universität Bochum
    seit 2011
    selbstständige Rechtsanwältin
    2014-2017
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Lehrstuhl für Zivilrecht an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (FHöV NRW)
    2017
    Veröffentlichung der Dissertation über die Einführung eines Automatisierten Helferangebots mittels Ersthelfer-App, insbesondere bei Großschadensereignissen und Katastrophen
    seit 2017
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei dem Bundestagsabgeordneten Stefan Keuter im Deutschen Bundestag

    1980 wurde Verena Wester als Tochter von Dr. Michael Balke und Sigrid Balke in Solingen geboren. Sie ist verheiratet und hat einen Sohn.

    Sie studierte Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und war während dieser Zeit zunächst als studentische Hilfskraft, dann als wissenschaftliche Hilfskraft und mit Abschluss des ersten juristischen Staatsexamens als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Helmut Siekmann und Prof. Joachim Wolf tätig.

    Derzeit ist sie als selbstständige Rechtsanwältin in Solingen und als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei dem Bundestagsabgeordneten Stefan Keuter im Deutschen Bundestag tätig.

    Ehrenamtlich bekleidet Verena Wester das Amt der Sprecherin des Kreisverbandes der Alternativen für Deutschland (AfD) in Solingen und ist Konventsdelegierte für die AfD in NRW.

    Für Sie erreichbar

    Dr. Verena Wester
    Matthias-Claudius-Str. 85
    42699 Solingen

    Telefon: +49 212 599 499 7
    Telefax: +49 212 599 499 8
    E-mail:

    Impressum

    Anbieterinformationen:

    Dr. Verena Wester
    Matthias-Claudius-Str. 85
    42699 Solingen

    Telefon: +49 212 599 499 7
    Telefax: +49 212 599 499 8
    E-mail:

    USt-IdNr. DE 79 385 362 140

    Pflichtangaben gem. § 5 Telemediengesetz:

    Dr. Verena Wester ist in der Bundesrepublik Deutschland bei der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf als Rechtsanwältin zugelassen.

    Rechtsanwaltskammer Düsseldorf
    Freiligrathstr. 25
    40479 Düsseldorf

    Zuständige Berufshaftpflichtversicherung:

    R+V Allgemeine Versicherung AG
    Raiffeisenplatz 1
    65189 Wiesbaden

    Haftungsausschluss:

    Die auf dem Server bereitgestellten Angaben wurden sorgfältig geprüft. Dessen ungeachtet kann keine Gewähr für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder letzte Aktualität der Angaben bzw. bereitgestellten Informationen übernommen werden. Für auf diesen Seiten vorgenommene Verlinkungen zu Seiten externer Anbieter wird keinerlei Haftung oder Gewähr übernommen. Insbesondere erfolgt keine Zurechnung fremder Inhalte, auf die verlinkt wird.

    Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):

    Beim Besuch der Website:

    Beim Aufrufen dieser Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Dies sind
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browsertyp und seine Version.
  • Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.
  • Bei Nutzung unseres Kontaktformulars:

    Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse und Ihrem Namen erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

    Weitergabe von Daten:

    Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt. Im Übrigen gilt selbstverständlich darüber hinaus das Anwaltsgeheimnis.

    Datensicherheit:

    Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

    Cookies:

    Wir setzen auf unserer Website keine Cookies ein.

    Betroffenenrechte:

    Sie haben das Recht:
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.
  • Widerspruchsrecht:

    Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an .